Komm-fort-Zone

Meine liebe Komfortzone

Meine liebe Komfortzone, Du bist mein Wohlfühlsort. In der Komfortzone halten wir uns bekanntlich gerne auf. Dort kennen wir uns aus und fühlen uns sicher. Da haben wir alles voll im Griff und alles ist wohlbekannt.

Die Komfortzone verlassen

Um uns weiter zu entwickeln, gibt es nur eines: raus aus der Komfortzone – rein ins Leben – in die Lernzone. Entweder freiwillig – oder das Leben hilft nach und schubst uns manchmal unsanft aus unserem Komfortbereich raus. Am Rande der Komfortzone beginnt bekanntlich das Leben. Doch da wohnen auch unsere Unsicherheit, unsere Ängste, da lauern viele Fragezeichen.

Da dachte ich mir: Lieber bestimme ich selbst, wann ich einen nächsten Schritt mache und habe deshalb meiner Komfortzone einen Abschiedsbrief geschrieben.

Raus aus der Komfortzone – rein ins Leben

Komfortzone verlassen

Meine liebe Komfortzone

Lange war es bei dir so schön,
Lange Zeit war es sooooo bequem.

Lange lief alles wie gewohnt,
der Zweifel hat mich vor Neuem verschont.

Der innere Schweinehund lag neben mir,
die Komfortzone ist auch sein Revier.

Wie wäre es wieder mal aufzustehen,
um neue Wege zu begehen?

Naja, was soll ich dazu sagen?
Vielleicht den Sprung ins kalte Wasser wagen?

So hab ich beschlossen, dich zu verlassen,
ich könnte sonst ja was verpassen!

Seither nenne ich sie nur noch die “Komm-fort-Zone.”

Isabelle Dobmann

Gedicht aus: Der Diamant in meiner Hand, erschienen im Verlag Tredition: https://tredition.de/autoren/isabelle-dobmann-25637/der-diamant-in-meiner-hand-hardcover-109713/

Über Isabelle Dobmann

"Der Coach, der weckt, was in Dir steckt." Ich heisse Isabelle Dobmann und ich unterstütze Dich dabei, die Sprache deines Herzens auszudrücken. Erfinde mit mir Deine Geschichte neu. Die Themen Perönlichkeitsentwicklung, Selbstliebe und Vergebung liegen mir sehr am Herzen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar